fbpx

Alle Häuser sind hoch-wärmegedämmt. Die Wärmeversorgung läuft über einen zentralen Anschluss an die Fernheizung in einem der Mehrfamilienhäuser. Die Einfamilienhäuser werden über Erdleitungen daran angeschlossen.

In den Einfamilienhäusern und in den einzelnen Geschosswohnungen kommen daran angeschlossene Nahwärmethermen mit Anschluss für die Fußbodenheizung sowie Wärmetauschern für Warnwasser zum Einsatz. Zentrale Lüftungsgeräte im Kellergeschoss der Mehrfamilienhäuser versorgen über zentrale Steigleitungen und ein kleines Rohrsystem die Wohnungen. Die Zuluft erfolgt über die Flure mit Schnabelventilen in die Zimmer, die Abluft wird über die Badezimmer und Küchen abgesaugt. Die Anlage wird dimensioniert nach DIN für den hygienischen Luftwechsel. Die Wärmerückgewinnung hat eine Effizienz von 85%.